Bildungsfonds 2020: 750 Förderungen an 25 Einrichtungen in Rheda-Wiedenbrück

Donnerstag, 25. Februar 2021

Bildungsfonds Rückblick 2020
Unabhängig von der finanziellen Situation ihrer Familien sollen alle Kinder Chancen für ein gutes Leben haben. Seit November 2012 gibt es daher in unserer Stadt den Bildungsfonds Rheda-Wiedenbrück. Ziel ist es, junge Menschen aus Familien mit erhöhtem Armutsrisiko möglichst schnell, direkt und unauffällig zu unterstützen. Alle 23 Kitas, alle 7 Grundschulen, die Förderschule, die 4 weiterführenden Schulen, die 2 berufsbildenden Schulen sowie die Jugendwerkstatt Kultur haben Zugang zu dem Bildungsfonds. Der Bildungsfonds arbeitet abgestimmt mit Verantwortlichen im Jugendamt und ersetzt keine staatliche Unterstützung. Im Regelbetrieb unterstützt der Bildungsfonds gezielte Lernförderung, Sprachförderung, gesunde Mahlzeiten,
Kultur- und Sportförderung, Arbeitsmaterial für die Schule oder Kleidung, Ausflüge, Klassenfahrten und eintägige Bildungsmaßnahmen.

Die Corona-Pandemie stellt die meisten Menschen vor große Herausforderungen. Insbesondere auch alle Beteiligten im Kita- und Schulbetrieb. Im letzten Jahr konnten wir aufgrund einer großzügigen Spende des Corona-Hilfsfonds zusammen mit dem Caritas-Stadtfamilienzentrum Rheda-Wiedenbrück das Sonderprogramm „Lernförderung“ an den Grundschulen starten. Verlängert bis Juni 2021 erhalten rund 260 Grundschüler eine maßgeschneiderte Lernförderung. Aufgrund der Schulschließungen und dem Sonderprogramm lag daher auch der Schwerpunkt der Förderungen in diesem Bereich.

Insgesamt 750 Förderungen an 25 Einrichtungen hat der Bildungsfonds in 2020 verzeichnet, rund 80% des Etats entfiel auf den Förderzweck Lernförderung. Möchten Sie mehr erfahren? Den ganzen Bericht können Sie auf unserer unter Internetseite unter Projekte/Bildungsfonds einsehen.