Aktuelles

Förderverein der Heidbrinkschule aufgelöst

Auflösung Förderverein Heidbrinkschule März 2017

 

Rund 40 Jahre hat es den Förderverein „Arche“ in der Heidbrinkschule Rheda-Wiedenbrück gegeben. Als im Sommer letzten Jahres die Schule aufgelöst wurde, waren noch über 9.000 Euro in der Kasse. Satzungsbedingt sollte das Geld an die Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück gehen. Mit der Übergabe des Geldes ist der Förderverein offiziell aufgelöst. Der Vorstand der Bürgerstiftung hat beschlossen, dass das Geld aufgeteilt werden soll und zwar an die Förderschulen (Paul-Maar-Schule und Martinschule Rietberg und Schule an der Dalke Gütersloh), an denen auch Rheda-Wiedenbrücker Kinder unterrichtet werden. Ein Drittel der Gesamtsumme fließt in den Bildungsfonds der Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück.

 

Foto v. links: Bernd Jostkleigrewe, Petra Rohmert, Reinhard Bardt, Herbert Netwig, Annette Harz, Stefan Nogowski stehen wahrscheinlich zum letzten Mal gemeinsam vor dem Schild der im Sommer aufgelösten Heidbrinkschule.

Bildungsfonds Jahresbericht 2016

Den neuen Jahresbericht zum Bildungsfonds gibt es nun hier zu finden. Besuchen Sie auch unsere Bildungsfonds-Seite www.bildungsfonds-rhwd.de und sprechen Sie uns an, falls Sie Fragen oder Anregungen für uns haben.

Fidolino-Kinderkonzert am 26.3.2017

Fidolino-Flyer 2016-außen-neu KopieAm 26.3.2017 findet das nächste Fidolino-Kinderkonzert statt. Unter dem Titel „Knistern-Knacken-Zischen-Züngeln“ können Kinder im Vorschulalter mit ihren Eltern klassische Musik altersgerecht erleben.
Die Vorstellung findet statt um 15.30 Uhr im Luise-Hensel-Saal des Stadthauses in Wiedenbrück.

Stark und gesund – Bürgerstiftung unterstützt Klasse2000

Klasse2000 Januar 2017Stark und gesund- so sollen Kinder aufwachsen. Um sie dabei zu unterstützen, beteiligt sich die Brüder-Grimm-Schule seit nunmehr sechs Jahren am bundesweiten Gesundheitsprogramm Klasse2000. Dieses Engagement wurde zum zweiten Mal mit dem Klasse2000-Zertifikat ausgezeichnet, für das die Schule Voraussetzungen wie die feste Verankerung des Projektes im Schulprofil eine ganzheitliche Gesundheitsförderung im Schulleben. Diese zusätzliche Leistung ist an der Brüder-Grimm-Schule aber nur möglich, weil die Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück das Projekt finanziert.

Foto v. links: Schulleiterin Dietlind Andrae, Melanie Bruchmann, Berthold Lönne und einige Kinder aus den vierten Klassen Luis, Kjire, Melissa, Cosmin, David, Fabio, Tsonita, Nico.

Patenschaft in Gold

Christian Nüßer Februar 2017Paten gehören bei der Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück mit zu den wichtigsten Partnern. Durch die regelmäßigen Patenbeiträge ist es der Stiftung trotz niedriger Zinsen möglich, viele Projekte innerhalb der Stadt zu unterstützen. Weil auch Christian Nüßer, Geschäftsführer der Maschinenbaufirma Venjakob, von der Wichtigkeit überzeugt ist, unterzeichnete er jüngst die Urkunde für die Patenschaft in Gold mit der er die Stiftungsprojekte pro Jahr mit 2.000 Euro unterstützt.

Bürgerstiftung unterstützt Boxprojekt

Boxprojekt Gesamtschule Dezember 2016Seit 2015 gibt es an der städtischen Gesamtschule das Boxprojekt und nicht nur für Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule sondern auch darüber hinaus. Bei den stets gut besuchten Trainingseinheiten der beiden Trainer lernen die Teilnehmer ihre überschüssige Energie abzubauen und sich in der Gruppe anzupassen. Dass Boxen ganz viel mit Disziplin und Achtung seines Gegenübers zu tun hat, haben die Schüler schnell gelernt. Kraft in sportliche Aktivität umzuwandeln und die Trainer als Respektperson mit Vorbildfunktion wahrzunehmen, ist eines der Grundziele bei der Sportart.

Damit das Projekt langfristig auf sicheren Füßen steht, hat die Bürgerstiftung von Beginn an als alleiniger Förderer das Boxprojekt mit bislang 10.000 Euro finanziell unterstützt.

Das Geld wird für Trainerhonorare, Material und Weiterbildung verwendet. Schulsozialarbeiterin Lena Weber ist von den bislang erreichten Zielen begeistert.

Foto: Lena Weber, Schulleiterin Christiane Kociszewska, Bernd Jostkleigrewe und Claudia Wilm von der Bürgerstiftung sowie die beiden Trainer freuen sich mit den Schülerinnen und Schülern über ein erfolgreiches Boxprojekt, dass Dank der Bürgerstiftung an der städtischen Gesamtschule stattfinden werden kann.

Elternschule – das neue Programm ist da!

Für die Monate Januar bis August 2017 gibt es nun das neue Programm der Elternschule. Die Bürgerstiftung begleitet das vielfältige Projekt des Stadtfamilienzentrums seit vielen Jahren!

Wir wünschen viel Freude an der Teilnahme!

Fidolino-Konzert am 29.1.2017

„Bachblüten“ heißt das Fidolino-Kinderklassikkonzert, welches am 29. Januar 2017 um 15.30 Uhr im Luise-Hensel-Saal des Stadthauses in Wiedenbrück aufgeführt wird. Wir wünschen allen kleinen Klassikfans und Ihren Eltern bzw. Begleitern viel Spaß!

Erste neue Patenschaft im Jahr 2017

dres-pape-januar-2017

Über ein weiteres Patenpaar kann sich die Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück freuen. Die Zahnärzte Dr. Petra und Dr. Ulrich Pape starten das neue Jahr gleich mit einer guten Tat und werden ab 2017 eine Goldene Patenschaft, bei der sie die Stiftung jährlich mit 2.000 Euro unterstützen, übernehmen. Die gerahmte Patenurkunde überreichte Berthold Lönne vom Vorstand der Stiftung zwischen den Jahren. Er dankte dem Ehepaar für das Interesse an der Stiftung und für die Bereitschaft, langfristig zu helfen.

Das Zahnarztehepaar hat seit 1992 an der Gütersloher Straße eine Gemeinschaftspraxis. Ihm war es wichtig, vor Ort zu helfen und insbesondere für die Bildung junger Menschen. Sie bilden regelmäßig Zahnmedizinische Fachangestellte aus und wissen, wie wichtig und wertvoll eine gute Schulbildung ist. Papes sind nunmehr die 46. Paten der vor zehn Jahren gegründeten Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück.

Foto v. links: Dr. Ulrich und Dr. Petra Pape bekommen die Goldene Patenurkunde von Berthold Lönne überreicht.

 

200 strahlende Gesichter zu Weihnachten

tafel-2016

Seit acht Jahren initiiert die Bürgerstiftung eine große Geschenkeaktion für bedürftige Kinder. Herr Georg Effertz, Frau Claudia Bast-Roggendorf, die Firmen Simonswerk, Wortmann & Partner, Venjakob Maschinenbau, Peterburs, Westag & Getalit, Musterring, Tönnies, die Volksbank Bielefeld-Gütersloh, die Adolph-Kolping Stiftung, der Lions Club und der Rotary Club haben zusammen 10.000 Euro für Geschenke gespendet. 200 Kinder und Jugendliche in Rheda-Wiedenbrück erhalten davon zu Weihnachten ein persönliches Geschenk im Wert von 50 Euro. Dr. Heiner Wortmann von der Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück betonte, dass die eigentliche Arbeit sei, die Wunschzettel auszugeben, wieder einzusammeln, die Geschenke in den heimischen Geschäften zu besorgen oder sogar mit den Familien gemeinsam einkaufen zu gehen, die Päckchen liebevoll zu verpacken und zu nummerieren, und schließlich an den Empfänger zu übergeben. Deshalb galt sein Dank bei der Übergabe den ehrenamtlichen Damen der Gütersloher Tafel, die sich um all das im Vorfeld gekümmert haben. Die Geschenke werden mit der letzten Lebensmittelausgabe vor Weihnachten den Familien mitgegeben. „Da gibt es so viele strahlende und glückliche Gesichter und viele erzählen uns auch, dass es sonst kein Geschenk für ihre Kinder gegeben hätte“, erzählte Rosemarie Kuhn. An insgesamt fünf Ausgabestellen werden die Geschenke verteilt. „Mit der Gütersloher Tafel haben wir einen guten Kooperationspartner gefunden und wir wissen, dass unsere Spenden genau dahin gehen wo sie gebraucht werden“, bedankte sich Dr. Wortmann bei Hans-Jürgen Trendelkamp, Geschäftsführer der Gütersloher Tafel. Dieser sprach von einer herausragenden Aktion, die er als sehr wertig einstuft. Hier müsse sich niemand Gedanken machen, dass es Pro forma Geschenke sind, sondern echte, große Wünsche, die nicht nur zweckmäßig sein müssen, sondern auch Spaß machen sollen.