Aktuelles

Spuck’s aus!

Weltnichtrauchertag Aktion Juni 2019Anlässlich des Weltnichtrauchertages hat der Caritasverband für den Kreis Gütersloh e.V. einen Sprüchewettbewerb zum Thema „Leben ohne Qualm – spuck’s aus“ an allen weiterführenden Schulen der Stadt veranstaltet.

Abschließend fand die Prämierung der besten Sprüche im Rathaus statt, die Preise wurden von der Bürgerstiftung gestiftet.

Foto: Leskovsek

Das Chancenportal ist online!

chancenportal-0004DAS CHANCENPORTAL IST ONLINE!
Infos für junge Menschen und für alle, die mit Kinder leben und arbeiten: jetzt ganz einfach finden unter www.chancenportal-rhwd.de. Das Portal starteten heute Klaus Westermann, Reinhold Frieling, Ferdi Kraft, Berthold Lönne, Theo Mettenborg, Svenja Karweger, Dr. Heiner Wortmann, Dr. Carsten Behlert, Dr. Ina Epkenhans-Behr, Birgit Kaupmann und Claudia Wilm. Das Projekt wird getragen von der Bürgerstiftung, dem Caritasverband, der Stadt Rheda-Wiedenbrück, der VGW, McDonald’s Wiedenbrück, der Volksbank Stiftung, der Kultur-und Sozialstiftung Lönne Verch, dem Rotary Club, und dem Gewerbeverein Wiedenbrück.

Bild: Salzmann medien gmbh

Große Ehre für Bürgerstiftungen

Deutscher Stifterpreis_UrkundeDer Deutsche Stifterpreis 2019 geht an 30.000 Bürgerstifterinnen und Bürgerstifter. Damit würdigt der Bundesverband Deutscher Stiftungen das Engagement der 400 Bürgerstiftungen für die Gemeinschaft: durch Zeit, Geld und Ideen setzen sie sich ein für lokale Anliegen. Als Vertreterin der Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück nahm Bettina Windau an der feierlichen Preisverleihung teil.
 

Bürgerstiftung macht sich stark!

Vorstand Mai 2019

Die Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück bekennt sich zu Demokratie, Menschenwürde und Vielfalt. Sie hat sich jetzt einer Selbstverpflichtung für Bürgerstiftungen angeschlossen und spricht sich damit für ein freiheitlich demokratisches Miteinander aus.

„Mit der Unterzeichnung der Selbstverpflichtung möchte die Bürgerstiftung ein Zeichen setzen für ein buntes und tolerantes Deutschland. Wir verstehen die Verpflichtung als Arbeitsauftrag an uns alle, jene Überzeugungen im Alltag umzusetzen und in die Bürgerstiftungsarbeit hineinzutragen“, so Bettina Windau, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung.

Die Selbstverpflichtung wurde vom Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands unter Beteiligung vieler Bürgerstiftungen im ganz Deutschland erarbeitet. Auf dem Deutschen Stiftungstag, der in diesem Jahr unter dem Motto „Unsere Demokratie“ steht, werden die unterzeichnenden Bürgerstiftungen in einer gemeinsamen Aktion präsentiert.

Aktuell gibt es rund 400 Bürgerstiftungen in Deutschland mit mehr als 30.000

Bürgerstifter*innen. Die Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück wurde 2006 gegründet und setzt sich ein für junge Menschen, Familien, Bildung und das Zusammenleben in unserer Stadt.

 

Weiterführende Informationen gibt es unter

Bürgerstiftung unterstützt die MusicalFabrik

MusicalFabrik 08.05.2019

Die Bürgerstiftung unterstützt die wertvolle Arbeit der MusicalFabrik erneut mit EUR 10.000,-. Burkhard Schlüter und Klaus Wulfheide nahmen die gute Nachricht von Bernd Jostkleigrewe entgegen.

Das neue Musical „Der Medicus“ wird vom 19. bis 29. März 2020 aufgeführt.

 

 

Eiscafé La Luna wird Pate der Bürgerstiftung

Hikar Aydin April 2019Hikar Aydin und das Eiscafé La Luna sind jetzt Pate der Bürgerstiftung! Besonders das Zusammenleben in der Stadt und Projekte für junge Menschen sollen unterstützt werden. Heiner Wortmann und Bettina Windau sagen Danke!

Alarmtheater

ORS - Alarmtheater April 2019

Die Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück hat der Internationalen Klasse der Osterrath-Realschule zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Simone Schüngel ein weiteres Mal ermöglicht, eine Projektwoche im Alarmtheater zu erleben.
Nachdem die fünfzehn Schülerinnen und Schüler im Alter von elf bis fünfzehn Jahren aus Mazedonien, Bulgarien, Rumänien, Syrien und dem Irak zunächst ein wenig unsicher in der ungewohnten Theateratmosphäre waren, entfalteten sie im Laufe der Woche dank der kompetenten Theaterpädagogin Britta Bornhöft-Graute und dem ebenso erfahrenen Tanzpädagogen Diego Cancino ihr Potential.
Die erarbeiteten Elemente aus den Bereichen Theater, Pantomime und Tanz wurden geschickt zu einer ungefähr halbstündigen Aufführung am Ende des Projektes zusammengestellt, die sich sehen lassen konnte.
Die meisten der Schülerinnen und Schüler hatten zum ersten Mal Gelegenheit, sich einem Publikum zu präsentieren. Sie haben in der Projektwoche gelernt, allein oder in einer kleinen Gruppe mutig nach vorn zu treten, aber auch, dass man nur gemeinsam Großes schaffen kann, wenn alle mitarbeiten und sich einer auf den anderen verlassen kann. Alle konnten sehr stolz auf sich sein und gewiss einiges für ihr Leben mitnehmen.

 

Peter Bole spendet an die Bürgerstiftung

2019-01-19_Mettenborg_Bole (002)

Peter Bole bat anlässlich seines runden Geburtstages um Spenden an die Bürgerstiftung und rundete den Betrag anschließend auf. Das Bild zeigt ihn bei der Spendenübergabe an Theo Mettenborg, der die Spende für die Bürgerstiftung entgegen nahm. Wir bedanken uns herzlich für die großzügige Aktion!

 

Bürgerstiftung unterstützt den Förderverein Freibad Rheda

Förderverein Freibad Rheda März 2019Und wieder ist der Förderverein Freibad Rheda seinem großen Ziel ein großes Stück nähergekommen. Der Plan ist, einen attraktiven Wasserspielplatz anzulegen und den Außenbereich der Cafeteria attraktiver zu gestalten. Die Wasserspielanlage mit einen darunter liegenden Sandbecken für Matschvergnügen pur wird dabei den größten Batzen Geld verschlucken. Rund 16.000 Euro wird das neue Vergnügen im Bad kosten. Die Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück hat dem Antrag auf Unterstützung mit Freude zugestimmt und gibt 4000 Euro dazu.

Mut und Miteinander

ORS - Mut und Miteinander Januar 2019

Die IK II durfte als erste Schülergruppe der ORS an dem ganztägigen Projekt „Mut und Miteinander“ teilnehmen. Dieses Projekt wird durch die Techniker Krankenkasse und der Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück gefördert und bildet neben der Arbeit der Schülercoaches (Jg. 9) und dem Zivilcourageprojekt (Jg. 5) einen weiteren Baustein der Gewaltprävention im Rahmen der guten gesunden Schule.

Dazu waren Frau Sibylle Rosenberger als Konflikttrainerin und der Liedermacher Hans-Martin Prolingheuer in unserer Schule, um mit den 15 internationalen Schülerinnen und Schülern und deren Lehrerinnen Frau Heitmann und Frau Schüngel gemeinsam zu arbeiten.