Geschichte

Die Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück wurde am 16. Oktober 2006 gegründet. Die Gründungsstifter waren Horst Lübke, Ulrich Dresing, Berthold Lönne, Johannes Strunz-Happe, Peter Baumhüter sowie Bernd Jostkleigrewe als Vertreter der Stadt Rheda-Wiedenbrück.

Bild: Überreichung der Stiftungsurkunde durch Regierungspräsidentin Thomann-Stahl an die Stifter der Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück am 16.Oktober 2006.

 

Zustiftungen
Im Jahr 2011 erhielt die Bürgerstiftung eine Zustiftung seitens der Fa. Westag & Getalit AG. Im Jahr 2012 leistete Herr Horst Lübke eine weitere Zustiftung. Im Dezember 2013 erhielt die Bürgerstiftung eine Zustiftung durch eine Nachlassverfügung. Herr Bruno Feil vermachte diese der Bürgerstiftung, um auch nach seinem Tode seiner Heimatstadt Gutes zu tun. Herr Feil hat sich für eine Zustiftung an die Bürgerstiftung entschieden, da ihm die Schwerpunkte der Stiftung „Junge Menschen, Familien und Bildung“ besonders am Herzen lagen. Im Jahr 2014 erhielt die Bürgerstiftung eine weitere Zustiftung durch das Simonswerk GmbH, anlässlich des 125jährigen Jubiläums. Die Zustiftung von Herrn Hans-Bernhard Knöbel wurde im Jahr 2016 geleistet.